Heißprägefolie

 

 

Heißprägefolien

Heißprägefolien in verschiedenen Qualitäten, Farben und Abmessungen

Spezialgebiet der TECHNOBRAU sind Heißprägefolien für den Codierbereich.

Das Anwendungsgebiet von Heißprägefolie lässt sich in zwei große Bereiche unterteilen: den Dekor- und den Codier- oder Kennzeichnungsbereich.

Im Dekorbereich werden Heißprägefolien z.B. für Schmuckverpackungen oder Bucheinbände eingesetzt. Ein weiterer Anwendungsbereich für die Dekorfolien ist die Innenraum-Ausstattung im Automotive Sektor.

In der Produktkennzeichnung geht es vorrangig um die Lesbarkeit und Haltbarkeit der geprägten Daten.

Dafür ist Heißprägung sehr gut geeignet. Der Heißprägedruck ist ein mechanisches Druckverfahren. Dabei wird mit einem erhitzten Cliché gearbeitet. Dieses überträgt – prägt – durch Druckeinwirkung die Farbschicht von der Heißprägefolie auf das Trägermaterial.

Das Heißpräge-Verfahren zeichnet sich durch randscharfen und haltbaren Druck aus. Es ist deshalb sehr gut geeignet für die Produktkennzeichnung mit variablen Daten. So werden Chargennummern, Mindesthaltbarkeits- und Produktionsdaten direkt auf Verpackungsfolien, Papier und viele andere Materialien geprägt.

Welche Folie jeweils passend ist, hängt u.a. mit der Prägetemperatur und mit dem zu prägenden Material zusammen. Die größte Auswahl gibt es an schwarzen Codierbändern, aber auch Produktkennzeichnung mit weißen und farbigen Heißprägefolien ist möglich.

Wir bieten Heißprägefolie für unterschiedliche Anforderungen in verschiedenen Qualitäten und Farben an.

Unser Ziel ist die bestmögliche Lösung für jeden Kunden. Hierfür können wir auf ein großes Foliensortiment namhafter Beschichter und Konfektionäre zurückgreifen.
Wir freuen uns über Ihre Anfrage!

Hier finden Sie unseren Fragebogen Heißprägefolie zum Zusammentragen von Informationen für Bemusterung und Angebotserstellung.